Beiträge

Work Digital Kick-Off: Pitches und Vorträge im Überblick

Am 29.06. findet ab 18.00 Uhr das Kick-Off Event für den gemeinschaftlichen Accelerator des Work Inn und KMU Digital statt. Mit dem Accelerator unter dem Titel “Work Digital” möchten wir Startups die Möglichkeit geben, im Ruhrgebiet durchzustarten und mittelständischen Unternehmen dabei helfen, Digitalisierung im Dialog und in Kooperation mit jungen innovativen Unternehmen umzusetzen.

Während der Kick-Off Veranstaltung möchten wir zum Einen darüber sprechen, was wir für den ersten Durchgang (wir nennen ihn “Season One”) planen. Zum anderen stellen wir die ersten teilnehmenden Startups vor. Außerdem wird es zwei sehr interessante Kurzvorträge zu den Themen “Blockchain” und “Big Data” geben.

Agenda

18.00 Uhr – Ankunft
18.20 Uhr – Begrüßung durch das Work Digital Team
18.30 Uhr – Pizza & Bier (wer kein Bier mag, findet sicherlich auch andere Getränke ;-))
19.00 Uhr – Vortrag “Big Data” – Florian Kruse und Tobias Brambach von Point8 aus Dortmund werden einen Überblick über dieses für mittelständische Unternehmen spannende Thema geben. Wofür lässt sich Datenanalyse einsetzen? Was bringt das eigentlich? Ist das kompliziert und teuer?
19.25 Uhr – Pitches Round 1 – Pitchen werden XignSys aus Gelsenkirchen und lupiter aus Ratingen. Feedback der Gäste ist ausdrücklich erwünscht!
19.50 Uhr – Kaltgetränke und Netzwerken. Austausch rund um den ersten Vortrag und die beiden Pitches.
20.10 Uhr – Vortrag “Blockchain” – Matteo Cagnazzo und Chris Wojzechowski werden uns etwas über die spannenden Einsatzmöglichkeiten der Blockchain und über Kryptowährungen wie Bitcoin erzählen.
20.35 Uhr – Pitches Round 2 – Pitchen werden Point8 aus Dortmund, CapX aus Bochum und ein weiteres Startup, welches wir noch bekannt geben.
21.00 Uhr – Kaltgetränke und Netzwerken. Austausch rund um die Vorträge und Pitches. Gerne auch Feedback zu den Plänen rund um “Work Digital”. Außerdem bin ich mir sicher, dass Tim und Dörte vom Work Inn sehr gerne durch den neuen Coworking Space führen werden! 😉

Anmelden können sich verantwortliche Mitarbeiter und Inhaber mittelständischer Unternehmen übrigens gerne per eMail an d.arntjen@kmu-digital.net.

Wer noch nicht überzeugt ist, dass er oder sie unbedingt dabei sein muss, liest am besten direkt weiter! 😉

Die Pitches

Wir konnten fünf sehr interessante Startups davon überzeugen, sich auf die Bühne zu begeben und sich mit ihren Pitches dem Publikum zu stellen. Zwei der pitchenden Startups sind bereits fest in die Season One des Accelerators aufgenommen. Die anderen drei haben ebenfalls noch die Chance dazu zu stoßen!

Aber was tun die fünf Startups genau?

Point8

Point8 hat sich den Slogan “Because data matters” zu eigen gemacht. Gegründet von drei Physikern trägt Point8 eine Menge Wissen rund um die Analyse kleiner und großer Datenmengen in den Mittelstand. Dabei erreicht das Team für seine Kunden Erstaunliches und hat oftmals beweisen können, dass umfangreiches Fachwissen gepaart mit einem unverstellten Blick dazu führt, dass aus Daten wichtige Informationen abgeleitet werden können.

lupiter

lupiter entwickelt eine Logistik und Supply Chain Software in der Cloud. Damit bietet das Team umfangreiche Lösungen, die es Mittelständlern und großen Unternehmen ermöglichen, Ihre Logistik transparenter zu gestalten.

XignSYS

XignSYS hat mit XignQR die 4. Generation der Datensicherheit für Authentifizierung und Signaturen entwickelt. Das Team hat festgestellt, dass Passwörter heute keinen ausreichenden Sicherheitsstandard mehr bieten und außerdem viel zu unkomfortabel sind. Deshalb entwickelten die Gründer eine vollkommen andersartige Lösung.

CapX

CapX ist ein alternatives Ladekonzept für E-Fahrzeuge, welches die Herausforderung von Elektromobilität und Energiewende überwindbar macht. Durch Verringerung der Ladezeiten und Entlastung der Netze wird der Wandel zur Nachhaltigen Energie beschleunigt.

Unseren fünften Teilnehmer im Startup Feld stellen wir an dieser Stelle Anfang der nächsten Woche vor.

Wichtige Themen zur Digitalisierung

Unsere beiden Vortragsthemen haben wir gewählt, weil beide Themen super wichtig sind und sehr bald einen entscheidenden Einfluss darauf haben dürften, wie die Ausprägung von Digitalisierung im Mittelstand aussieht. Außerdem kennen wir alle Speaker persönlich und können deshalb sicher sein, dass die Informationen die durch die Vorträge vermittelt werden, wertvoll sind.

Big Data

Big Data ist ein Schlagwort, das wahrscheinlich jeder schon einmal gehört hat. Mit den Gründern von Point8 konnten wir für diesen Vortrag Speaker gewinnen, die aus der Praxis kommen. Jeden Tag sieht das Team von Point8 die Herausforderungen und Schwierigkeiten vor denen mittelständische Unternehmen stehen. Sie sind dabei geschätzter Partner des Mittelstands und liefern Ergebnisse, die in dieser Geschwindigkeit und Qualität bisher niemand hat liefern können.

Durch den starken Praxisbezug wird der Vortrag sehr informativ. Jeder Unternehmer wird daraus Rückschlüssen ziehen können die ihm einen Hinweis darauf geben, wie er sich für sein Unternehmen in Sachen Big Data verhalten sollte.

Blockchain

Noch so ein Schlagwort. Aber eines, das oftmals eher im Kontext von Kryptowährungen und damit zusammenhängend mit nicht ganz legalen Machenschaften genannt wird. Das die Blockchain – wie viele spannende Technologien – zwar missbraucht werden kann, aber eigentlich ein super spannendes Thema für den Mittelstand ist, erläutern unsere beiden Speaker zu diesem Thema.

Als Startup-Gründer und Mitarbeiter des Instituts für Internetsicherheit in Gelsenkirchen können die beiden sehr praxisnah berichten und spannende Anwendungsfälle erläutern. Sicherlich wird jeder Zuhörer eine Menge neuer Informationen mitnehmen.

Was wir tun: Netzwerke knüpfen die belastbar sind.

Wichtig: Netzwerken und gemeinsam essen

Auch wenn es fast das letzte Kapitel in diesem Artikel ist, sollen das Netzwerken und leckeres Essen nicht zu kurz kommen. Wir sorgen für Essen und Getränke. Als unser Gast bringst Du Dich und interessante Themen mit ein. Am Ende steht eine interessante Mischung, aus der wir hoffentlich alle eine Menge lernen können! 🙂

Am Ende des Abends werden Tim und Dörte vom Work Inn sicherlich gerne eine kleine Führung durch den neuen Coworking Space am Campus anbieten.

Also. Anmelden nicht vergessen: Mail an d.arntjen@kmu-digital.net.

KMU Digital “Die Berater” – Facebook? Brauche ich nicht.

Am 26.07.2016 ist es wieder soweit. Die nächste „Die Berater“ Veranstaltung steht an. Dieses Mal konnten wir mit Katja Raasch aus Hamburg eine Speakerin gewinnen, die das Thema Social Media Marketing lange Jahre kennt und uns in Ihrem Impulsvortrag mit einem Augenzwinkern vielfältige Argumente gegen den Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation präsentieren wird.

Wie immer möchten wir den Vortrag für eine anregende Diskussion rund um das Thema nutzen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme sowie einen lebhaften Austausch. Katja Raasch ist Unternehmerin, Social Media Profi, eine Top Trainerin und erfahrene Strategin. Sie wird uns in ihrem Impulsvortrag näher bringen, warum Social Media aus dem Alltag keines Unternehmens mehr wegzudenken sein sollte und warum trotzdem so viele Unternehmer scheinbar schlüssige Einwände finden.

Hier ein kurzes Video mit Katja Raasch:

Wie immer sind Sie herzlich eingeladen ab 18.30 Uhr das gute Essen im Hotel Esplanade zu genießen und direkt mit dem Netzwerken zu beginnen. Nach dem Essen steigen wir in einen lehrreichen und unterhaltsamen Abend ein.

  • 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr – Ankunft. Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.
  • 19.15 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen
  • 19.25 Uhr – Vorstellung der Teilnehmer: Moderierte Kennenlern-Runde
  • 19.45 Uhr – Impulsvortrag: Katja Raasch „Facebook? Brauche ich nicht. – Argumente gegen den Einsatz von Social Media in der Unternehemenskommunikation.“
  • 20.15 Uhr – Moderierte Frage- und Diskussionsrunde
  • 21.15 Uhr – Netzwerken und Austausch aller Teilnehmer
  • 22.00 Uhr – Langsames Ausklingen

Kosten

Mitglieder unseres Unternehmensnetzwerkes KMU Digital zahlen für den Abend inklusive Essen 15,00 € inkl. MwSt. Alle anderen Gäste zahlen 27,00 € inkl. MwSt.- ebenfalls inklusive Essen. Wer mehr über die Mitgliedschaft bei KMU Digital erfahren möchte, erfährt es hier.

Tickets gibt es über Eventbrite.

Oder alternativ direkt hier:

Wo findet “Die Berater” statt?

Wir sind auch dieses Mal wieder zu Gast im Top Hotel Esplanade, Burgwall 3, Dortmund.

Dort werden die Familie Kortmann und ihre Mitarbeiter für einen tollen Abend mit leckerem Essen und Getränken sorgen.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Wie werden Digitalisierungsprojekte erfolgreich?

Diese Frage stellen sich viele Unternehmer sicherlich nicht nur im Zusammenhang mit Digitalisierungsprojekten. Generell stellt jedes Projekt –  das Mitarbeiter, Kunden und Kooperationspartner stark beeinflusst – eine große Herausforderung dar. Digitalisierungsprojekte erfüllen diese Aussage ganz besonders, da sie fast immer erheblichen Einfluss auf Arbeitsabläufe, Produktgestaltung und Zusammenarbeit haben. Aus diesem Grund habe ich mich ganz besonders gefreut, als Kerstin Zulechner von der Schuchert Managementberatung aus Bochum angeboten hat, genau dieses Thema in einem Vortrag zu behandeln. Im Rahmen unserer “Die Berater” Reihe haben wir dafür sehr schnell einen Termin gefunden.

Am 24.05. ist es dann soweit gewesen. Ca. 20 Teilnehmer durften von Kerstin Zulechners (Sie ist Dipl. Psychologin und Expertin für den Wandel in Unternehmen) umfangreichen Fachwissen profitieren. In einem hervorrang vorbereitetend und fachlich sehr tiefen Vortrag mit vielen interaktiven Elementen, hat sie alle Teilnehmer gepackt. Die Diskussionen schlugen in der Gruppe sehr schnell hohe Wellen, blieben aber immer sachlich und vor allem auf einem fachlich sehr hohen Level. So konnten wir alle vom Wissen der jeweils anderen Teilnehmer profitieren und – das gilt jedenfalls für mich – das eigene Wissen bedeutend erweitern.

Kerstin Zulechner hat zur Einführung in das umfangreiche Thema einige Punkte angesprochen, mit denen sie deutlich machen konnte, warum wir alle – und ganz besonders der Mittelstand – von der Digitalisierung betroffen sind. Über diese Punkte führte sie uns dann zum eigentlichen Thema, den tiefgehenden Veränderungsprozessen die durch den digitalen Wandel in Unternehmen ausgelöst werden. Wie kann man als kleiner und mittelständischer Unternehmer solch umfangreiche Projekte am besten anpacken und wie nimmt man alle betroffenen Personen – besonders die eigenen Mitarbeiter – bei diesem Prozess mit?

Sicherlich kennen wir alle mehr oder weniger angenehmer Veränderungsprozesse im beruflichen Umfeld. Seien es nun Veränderungen, die wir uns selbst wählen oder auch solche die uns von Kunden, Partnern, Vorgesetzten und vielen anderen Menschen “aufgezwungen” werden. Meistens sind diese Veränderungen im ersten Moment nicht besonders angenehm. Alleine die Notwendigkeit, die eigene Komfortzone verlassen zu müssen, macht es für viele Menschen schwer, Veränderungen zu akzeptieren.

Die Teilnehmer stellen Ihre Ergebnisse vor.

Die Teilnehmer stellen Ihre Ergebnisse vor.

Kerstin Zulechner hat uns am 24.05. zunächst näher gebracht, wie wir für unsere Unternehmen und Organisationen herausfinden können, an welcher Stelle wir den digitalen Wandel am besten “anpacken”. Von der Vision – die gerne auch absolut werteorientiert oder sogar emotioanel sein darf – bis zur Definition einzelner Projekt, die den Wandel im eigenen Unternehmen vorantreiben, hat Kerstin Zulechner sehr gut die einzelnen Handlungsschritte erläutert. Die Diskussion und Nachfragen an dieser Stelle haben schnell gezeigt, wo die eigentlichen Schwierigkeiten bei der Auswahl der Projekte liegen. Wählt man nun als erstes ein wichtiges Projekt mit hoher Sichtbarkeit und Wirkung, um den Wandel im eigenen Unternehmen voranzutreiben? Wenn ein solches Projekt gelingt, sollte es in der Zukunft einfacher sein, die einzelnen Akteure von der Notwendigkeit weiterer Projekte zu überzeugen. Oder nimmt man sich als erstes ein Projekt, dass keine besonders große Wirkung entfaltet und probiert an diesem kleinen Beispiel aus, wo die Stolperfallen liegen? Die Meinungen dazu waren sehr vielfältig und die verschiedenen Beispiele haben gezeigt, dass es auch hier das eine Patentrezept nicht gibt.

Im Anschluss an diese Einführung, ging es direkt an die erste Fragestellung. “Wie gewinnen Sie Ihr Team für die digitale Transformation?” Diese Frage diskutierten die Teilnehmer in kleinen Gruppen und kamen dabei zu sehr guten und umfangreichen Ergebnissen. Anhand der Ergebnisse konnte ich sehr gut erkennen, dass wir alle Experten in unserem Bereich sind und das alle Teilnehmer über sehr viel Fachwissen verfügen. So machen mir “Die Berater” Veranstaltungen am meisten Spaß!
Die Ergebnisse unserer Diskussion haben übrigens auch gezeigt, dass die Wissenschaft die wesentlichen Aspekte erfolgreicher Veränderungsprozesse bereits ausführlich erforscht hat. Kerstin Zulechner hat diese Faktoren im Anschluss an die Zusammenfassung noch einmal deutlich gemacht und ist dabei tiefer auf verschiedene Punkte eingegangen.

Selbst wenn alle Faktoren stimmen, entsteht in jedem Digitalisierungsprojekt auch Widerstand. Wie geht man als Projektverantwortlicher, Vorgesetzter oder Geschäftsführer am besten damit um? Wie identifiziert man die verschiedenen Widerstandstypen und wie kommt es eigentlich zu Widerständen? Neben Kerstin Zulechners Erläuterungen und Einführung in dieses Kapitel, haben auch hier wieder alle Teilnehmer in kleinen Gruppen diskutiert und Ergebnisse zusammengefasst.

Die Frage dabei war, wie wir mit den verschiedenen Widerstandstypen umgehen. Jede Gruppe hatte dabei die Aufgabe einen ganz bestimmten Typen zu analysieren und sich auszudenken, wie der Widerstand zu beseitigen ist bzw. wie mit den Widerständen umgegangen werden kann. An dieser Stelle wurde wieder sehr schnell klar, wie umfangreich das Wissen und die Erfahrung der Teilnehmer ist. Jeder hat dazu eine Meinung, die jeweils auch sehr fundiert vorgetragen und verteidigt wurde. Vielfach traten dabei die Unterschiede zu Tage, die sich durch unterschiedliche Unternehmensgröße und Projektumfänge ergeben. Aber auch verschiedene Methoden und der Glauben an die eine oder andere Methode haben an dieser Stelle eine Rolle gespielt.

Lebhafte Diskussionen bestimmen unsere "Die Berater" Veranstaltungen

Lebhafte Diskussionen bestimmen unsere “Die Berater” Veranstaltungen

Nach der Zusammenfassung der Ergebnisse und einem Überblick über Symptome und Ursachen von Widerstand – der übrigens wieder von einer sehr gut geführten und von Kerstin Zulechner professionell moderierten Diskussion begleitet wurde – ging es dann noch um die verschiedenen Phasen die jeder Mensch bei Veränderungen durchlebt. Wie Führungskräfte diese Veränderungsphasen optimal begleiten können und somit Projekte zum Erfolg führen, haben wir wieder gemeinsam diskutiert und die Ergebnisse am Flipchart zusammengefasst.

Alles zusammen genommen, war der Abend sehr lehrreich und hat vielen Teilnehmern einen tieferen Einblick in die erfolgreiche Ausgestaltung von Digitalisierung in Unternehmen gegeben. Kerstin Zulechner hat dabei mit ihrem sehr umfangreichen Wissen und noch mehr Erfahrung, den Abend souverän gestaltet und dadurch erst die verschiedenen Denk- und Lernprozesse möglich gemacht.

Wer die Präsentation inkl. der Ergebniszusammenfassung als PDF zugesandt haben möchte, kann gerne ein eMail an mich senden (d.arntjen@kmu-digital.net). Ich setze Sie dann auf unseren Newsletter Verteiler und sende Ihnen die Präsentation per eMail zu.

Übrigens. “Die Berater” findet immer am letzen Dienstag eines Monats statt. Beim nächsten Mal geht es um “Affiliate Marketing – Wie Ihnen Partnermarketing hilft, neue Kunden zu gewinnen.” Ralf Wenda wird uns am 28. Juni dieses wichtige und interessante Thema näher bringen. Als Unternehmer erfahren Sie, wie Sie es schaffen erfolgreiche Vertrieb mit Hilfe von Affiliate Marketing zu gestalten. Und das für fast jedes Produkt und fast jede Dienstleistung! Tickets für diesen Abend gibt es auf der KMU Digital Eventseite.

 

 

“Die Berater” – Am 25.02.2016 mit dem Thema “Die Genrationenfrage: Wie tickt die Generation Y?”

Am 25.02.2016 geht “Die Berater” in die zweite Runde im Jahr 2016. Nachdem wir zuletzt die Frage beantwortet haben, ob mit Hilfe von Online Vertrieb Vertriebsmitarbeiter ihren Job loswerden, widmen wir uns im Februar der Frage nach der optimalen Ansprache verschiedener Generationen im Vertriebsprozess. Dazu wird Sebastian Berg von der Buhr & Team Akademie Impulse liefern und alle Teilnehmer zum mitmachen bewegen.

Unsere “Die Berater” Veranstaltungen sind immer sehr dynamisch und der Austausch unter den Teilnehmern ist sehr intensiv. Das wird am am 25.02.2016 nicht anders sein. Wir möchten uns an diesem Abend der Generationenfrage zuwenden. Ist es notwendig, Entscheider und Kunden unterschiedlicher Generationen auf unterschiedliche Art und Weise anzusprechen? Welche Unterschiede gibt es eigentlich? Zu welcher Generation gehören Sie in Ihrem “Innersten”? Beeinflusst Ihre Zugehörigkeit zu einer bestimmten Generation auch Ihre Kaufentscheidungen?

Wie immer starten wir um 18.00 Uhr mit dem Einlass. Ab 18.30 Uhr ist das Buffet eröffnet und der aktive Austausch kann beginnen.

Agenda

18.30 Uhr – Eröffnung des Buffets
Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.

19.00 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen sowie Vorstellung der Teilnehmer.

19.30 Uhr – Impulsvortrag: „Generation Y. Ist Ihre Mitarbeiter- und Kundenkommunikation auch von gestern?“ Sebastian Berg erarbeitet in seiner Keynote gemeinsam mit allen Teilnehmern wichtige Punkte.

20.00 Uhr – Frage- und Diskussionsrunde

20.35 Uhr – Pause

20.50 Uhr – Ergebnisrunde: Die nächsten Schritte

21.30 Uhr – Langsames Ausklingen

Anmeldung

Tickets für die Veranstaltung kosten für KMU Digital Mitglieder 15,00 € inkl. MwSt. Wer noch nicht Mitglied ist, zahlt 27,00 € zzgl. MwSt. Essen, Getränke und viele neue Erkenntnisse und Idee sind jeweils enthalten.

Die Tickets erhalten Sie hier bei Xing. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da wir maximal 30 Tickets verkaufen. Diese Teilnehmerzahl stellt sicher, dass unser Thema ausreichend diskutiert werden kann. Außerdem erleichtert es den Austausch der Teilnehmer untereinander.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Veranstaltung “Die Berater” am 26.01.2016

Vertrieb Online. Kann man das machen? Und brauche ich dann noch Vertriebsmitarbeiter? Gleich zu Beginn des neuen Jahres haben wir etwas Besonderes für Sie organisiert. Anhand eines Praxisbeispiels erfahren wir, wie Vertrieb online funktioniert, welche Erfolgsfaktoren besonders wichtig sind und ob wir dann überhaupt noch Vertriebsmitarbeiter brauchen.

In unserem Top-Vortrag am 26.01.2016 geht es um die ausgefeilte Online-Vertriebsstrategie der unoso GmbH & Co. KG aus Gevelsberg. Lars-Thorsten Sudmann berichtet uns davon, wie unoso es geschafft hat, mit Hilfe von Webinaren, Webtracking und Inbound Marketing eine komplexe Enterprise Collaboration Software erfolgreich online zu vermarkten.

In folgende Punkte gliedert sich der Vortrag:

– Der Weg vom klassischen Vertrieb zum Online-Vertrieb
– Instrumente des Online-Vertriebs
– Tools und Tipps für digitalen Vertrieb

Agenda:

18.30 Uhr – Ankunft

Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.

19.15 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen

19.25 Uhr – Vorstellung der Sessions durch die Teilnehmer

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, im Anschluss an den Impulsvortrag und die Frage- bzw. Diskussionsrunde eigene Themen vorzustellen oder mit anderen Teilnehmern über ein bestimmtes Thema zu diskutieren. Wer eine solche „Session“ halten möchte, stellt sein Thema vor.

19.45 Uhr – Impulsvortrag: Vertrieb Online. Kann man das machen? Und brauche ich dann noch Vertriebsmitarbeiter?

Lars-Thorsten Sudmann berichtet aus dem Vertriebsalltag seines Unternehmens und gibt wichtige Impulse.

20.05 Uhr – Frage- und Diskussionsrunde

20.35 Uhr – Sessions zu den Themen die am Beginn vorgestellt wurden

21.15 Uhr – Netzwerken und Austausch aller Teilnehmer

22.00 Uhr – Langsames Ausklingen

Veranstaltungsort

Wie alle unsere “Die Berater” Veranstaltungen findet auch diese wieder im ePort Dortmund in der Mallinckrodtstraße 320 statt. Dort stehen uns ausreichend Räumlichkeiten für den Impulsvortrag sowie die verschiedenen Sessions zur Verfügung.

Kosten

Mitglieder unseres Unternehmensnetzwerkes KMU Digital zahlen für den Abend inklusive Essen und Getränke 15,00 €. Alle anderen Gäste zahlen 27,00 € ebenfalls inklusive Essen und Getränke. Wer mehr über die Mitgliedschaft bei KMU Digital erfahren möchte, der klickt einfach auf den Link.

Achtung: Die Anmeldung für die Veranstaltung ist erst dann verbindlich, wenn der Kostenbeitrag für den Abend (inklusive Buffet und Getränke) entrichtet wurde. Bitte überweisen Sie 15 Euro (KMU-digital Netzwerk-Mitglieder) bzw. 27 Euro (alle anderen Gäste) an folgendes Konto:

Verwendungszweck: KMU-digital – Die Berater – 26.1.16
Kontoinhaber: Eva Ihnenfeldt
Volksbank Bochum/ Witten
BIC: GENODEM1BOC
IBAN: DE97430601290804720900

oder wählen Sie die Anmeldung über Xing

Sobald der Betrag beglichen wurde, erhalten Sie die entsprechende Rechnung (inklusive 19% USt.) per E-Mail für Ihre Buchhaltung.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Was sind „Sessions“?

Sessions sind offene Vorträge, die entweder spontan oder nur mit geringer Vorbereitung von Spezialisten zu einem selbstbestimmten Thema gehalten werden. Dabei kommt es nicht auf tolle Präsentationsmittel oder eine ausgefeilte Technik an. Das Wissen steht im Vordergrund, alle Teilnehmer beteiligen sich aktiv und aus dem Wissen aller Teilnehmer ergeben sich neue Ideen und Ansätze.