Beiträge

Blockchain im Mittelstand. “Die Berater” am 25.04.2017 in Dortmund

Am 25.04.2017 ab 18.00 Uhr findet in Dortmund (im tollen Coworking Space Work Inn, Hohe Straße 1, 44139 Dortmund) unser “Die Berater” Abend unter dem Titel “Blockchain im Mittelstand” statt. Unsere beiden Speaker Chris Wojzechowski und Matteo Cagnazzo werden uns einen tollen Abend mit vielen spannenden Inhalten bereiten. 

Matteo ist und schon durch seinen Vortrag “Was ist eigentlich das Darknet?” vom Januar 2017nin Dortmund bekannt. Er war auch der Auslöser dafür, am 25.04. die Blockchain auf die Agenda zu heben. An seiner Seite wird der großartige Chris Wojzechowski stehen. Sowohl Chris als auch Matteo arbeiten am Institut für Internetsicherheit in Gelsenkirchen. Sie beschäftigen sich tagtäglich mit Sicherheitsbedrohungen der fiesen elektronischen Art und damit, wie wir Zukunftstechnologien nutzbringend einsetzen können.

In ihrem gemeinsam Vortrag am 25.04.2017 werden Sie uns zunächst einen guten Überblick über das Funktionsprinzip der Blockchain geben, auf digitale Währungen eingehen und dann die Chancen und Risiken der Blockchain beschreiben. Als Sicherheitsforscher, sehen Sie natürlich auch die kritischen Punkte, wie zum Beispiel die fehlende Anonymität.

Dennis Arntjen hat Chris und Matteo in einem kurzen Interview gefragt, was die Inhalte am Abend des 25.04. sein werden:

 

Tickets zur Veranstaltung “Blockchain im Mittelstand” am 25.04.2017 ab 18.00 Uhr, gibt es hier.
Veranstaltungsort ist das das Work Inn City, Hohe Straße 1, 44139 Dortmund.
Parken können unsere Gäste in den umliegenden Straße, oder im Parkhaus an der Hohe Straße 33, nur ca. 500 Meter entfernt vom Veranstaltungsort.

„Die Berater“:

  • 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr – Ankunft. Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen.

    Matteo Cagnazzo

  • 18.30 Uhr – Das Buffet ist eröffnet.
  • 19.15 Uhr – Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer
  • 19.30 Uhr – Matteo Cagnazzo und Chris Wojzechowski: “Blockchain im Mittelstand”
  • 20.15 Uhr – Moderierte Frage- und Diskussionsrunde
  • 21.15 Uhr – Netzwerken und Austausch aller Teilnehmer
  • 22.00 Uhr – Langsames Ausklingen

Wie immer gibt es leckeres Essen Getränke.

Kosten

Mitglieder unseres Unternehmensnetzwerkes KMU Digital sowie Mieter des Work Inn zahlen für den Abend inklusive Essen 15,00 € inkl. MwSt. Alle anderen Gäste zahlen 27,00 € inkl. MwSt.- ebenfalls inklusive Essen. Wer mehr über die Mitgliedschaft bei KMU Digital erfahren möchte, erfährt es hier: www.kmu-digital.net.

Tickets hier bei Xing

Unsere Speaker

Wie schon geschrieben, arbeiten unsere beiden Speaker Matteo und Chris am Institut für Internetsicherheit in Gelsenkirchen. Chris betreibt außerdem den Technique Blog, in dem er viele technische und Sicherheitstechnische Themen aufgreift und erklärt. Bei Twitter finden wir Chris unter seinem Handle .

Matteo Cagnazzo betreibt den IT-Sicherheit Podcast Cybärcast und behandelt dort vielfältige Themen rund im IT-Sicherheit. Matteo finden wir bei Twitter unter seinem Handle .

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Der Nutzen des Darknet für Unternehmen

Wie immer haben wir uns auch im Januar am letzten Dienstag im TOP Hotel Esplanade getroffen. Unter dem Titel “Die Berater” finden immer wieder Veranstaltungen zu verschiedenen Themen statt. Dieses Mal ging es um ein besonders spannendes und polarisierendes Thema: Das Darknet und seine verwinkelten, dunkeln und verruchten Ecken…

Mattheo Cagnazzo, Mitarbeiter des if(is) institut für internetsicherheit in Gelsenkirchen hat zunächst einen theoretischen Einblick in die Funktionsweise des anonymisierungs Netzwerkes Tor und somit das wichtigste Instrument zur Nutzung des Darknet gegeben. Dabei hat er sehr gut verdeutlicht, wer im Internet welche Daten über unser Surfverhalten erfährt wenn wir Tor nicht nutzen und wie sich die Informationsdichte verändert, wenn wir mit Hilfe von Tor unser Surfverhalten anonymisieren.

Mattheo ist in seinem Vortrag aber mit seinen Empfehlungen noch sehr viel weiter gegangen. Er hat uns Teilnehmern verdeutlicht, welche Instrumente er als Profi nutzt um möglichst sicher zu gehen, dass sein Verhalten nicht verfolgt werden kann. Alleine anhand seiner Ausführungen wurde schnell deutlich, dass das Thema Sicherheit und Anonymität im Internet einiges an Einarbeitung benötigt und das dies wahrscheinlich auch der Grund ist, aus dem so wenige Internetnutzer sich wirklich Gedanken über diese Themen machen.

Es wurde aber auch sehr schnell deutlich, dass es heute von vielen Regierungen und regierungsnahen Institutionen gar nicht gewünscht ist, dass sich Menschen mit dem Thema Anonymisierung beschäftigen. Alleine eine Websuche nach dem Begriff “Tails”, einem Werkzeug das allen Daten Traffic durch das Tor-Netzwerk zwingt und mit Hilfe verschiedener voreingestellter Sicherheitsmechanismen dafür sorget, dass der User sehr sicher und anonym surft, führt zu einer Einstufung als “Extremist” durch den NSA.

Dies ist so, weil die Angst umgeht, dass Tor bzw. das Darknet ausschließlich von kriminellen und Terroristen genutzt wird. Der ursprüngliche Gedanken, nämlich die Schaffung eines völlig anonymen Raums zum Austausch von Daten und Informationen, wird dabei vollkommen ignoriert. Mit der extremen Maßnahme, jeden der auch nur das geringste Interesse daran zeigt, seine Kommunikation zu anonymisieren direkt als Extremisten einzustufen und somit in eine Ecke zu stellen in die ein großer Prozentsatz der Tor-Nutzer ganz sicher nicht gehört, soll zusätzliches Mißtrauen und Angst geschürt werden.

Das Tor aber auch dazu dienen kann, berechtigten Widerstand gegen Unrechtsregime oder schlimme Misstände zu organisieren bzw. überhaupt erst zu ermöglichen, ignorieren solche Institutionen vollkommen. Oder es ist den handelnden Personen ganz einfach egal.

Dabei ist ganz deutlich, dass es neben kriminellen Personen oder Terroristen eine große Personengruppe an Tor-Nutzern gibt, die einfach berechtigtes Interesse an Anonymität haben. Angefangen beim Militär, über Journalisten die Tor nutzen um anonym zu recherchieren und so auch ihren Informanten Anonymität zusichern können bis hin zu Unternehmen die auf Grund innovativer Entwicklungsarbeit ein erhöhtes Geheimhaltungsinteresse haben, nutzen viele Menschen und Institutionen das Tor-Netzwerk für die Kommunikation. Daran ist nichts verwerfliches zu finden. Im Gegenteil, könnte man argumentieren, dass diejenigen die ein Interesse daran haben jegliche anonyme Kommunikation auszuhebeln das eigentliche Problem darstellen.

Im weiteren Verlauf des Abends hat Mattheo live den Zugang ins Darknet vorgeführt, einige Foren und mögliche Einstiegspunkte bei der Recherche nach Themen gezeigt und anhand eines kleinen “Live Hacks” verdeutlicht, welche Folgen der sorglose Umgang mit persönlichen Daten haben kann. Das entsprechende Beispiel findet sich in der Präsentation, die ich am Ende dieses Beitrags verlinkt habe.

Welchen Nutzen ganz speziell Unternehmen durch den Einsatz von Tor haben könne, konnte Mattheo mit einigen Beispielen recht gut verdeutlichen. Tor lässt sich hervorragend als Veröffentlichungsplattform für Sicherheitsvorfälle nutzen. Die entsprechenden Informationen helfen dann dabei, weitere Unternehmen zu schützen. Im Bereich der Wirtschaftskriminalitöt kann das Tor-Netzwerk Whistleblowern eine Möglichkeit bieten, aktiv auf Regelverstöße hinzuweisen und so dazu beizutragen, dass sich möglichst jeder an besagte Regeln hält. Für die IT-Sicherheit birgt die Möglichkeit völlig anonym von Außen die Firewall des eigenen Unternehmens zu testen viele Möglichkeiten Sicherheitslücken zu identifizieren und so Sicherheitsvorfälle proaktiv zu vermeiden. Über diese Beispiele hinaus, lassen sich noch viele andere Szenarien denken, die Teilweise auch Thema in der Präsentation von Mattheo sind.

Am Ende seiner Präsentation ist Mattheo dann noch auf die individuellen Risiken bei der Nutzung von Tor eingegangen. Jeder der Tor nutzt, sollte sich dieser Risiken bewusst sein und maximale Sicherheitsvorkehrungen ergreifen!

Es gab leckere Wraps zum selber rollen

Es gab leckere Wraps zum selber rollen

Nach dem sehr interessanten und informativen Vortrag, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zu diskutieren und Nachfragen zu stellen. Dabei sind viele interessante Punkte zur Sprache gekommen über die wir am Ende des Abends auch an der tollen Bar des TOP Hotel Esplanade weiter gesprochen haben. Wie immer haben wir uns in einem der schönsten Hotels Dortmunds sehr wohl gefühlt. Die persönliche Atmosphäre und das leckere Essen haben dazu einen großen Beitrag geleistet! 🙂

Die Präsentation von Mattheo gibt es hier zum Download.

 

 

 

 

Das Darknet. Nutzbringend für Unternehmer oder Digitale Drogenhölle?

Zugegeben. Das Thema hat mich dazu verleitet, eine etwas reißerische Überschrift zu wählen. Aber es ist auch wirklich nicht schön, was man so über das Darknet liest. Oftmals werden nur die (zugegebener Maßen zu verurteilenden) kriminellen Aktivitäten wie Drogen- und Waffenhandel hervorgehoben. Das das Darknet eine wichtige Funktion in Sachen politischer Meinungsfreiheit und generell im politischen Raum spielt, wird einfach nicht erwähnt. Und das die nicht so feinen kriminellen Aktivitäten für uns Unternehmer sogar eine Hilfe sein können, vergessen wir (wenn wir nicht gerade Experten sind) vollkommen.

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, mit Matteo Cagnazzo einen echten Experten auf dem Gebiet der IT-Sicherheit als Speaker für unseren nächsten “Die Berater” Abend zu verpflichten!

Im Videointerview gibt uns Matteo einen ersten kleinen Einblick in das Thema und erzählt uns, was er am 31.01.2017 ab 18.00 Uhr mit uns vorhat.

Wie immer treffen wir uns um 18.00 Uhr im TOP Hotel Esplanade, Am Burgwall 3 in Dortmund. Ab 18.30 Uhr gibt es Essen und danach gehen wir gemeinsam mit Matteo in die Vollen.

Tickets gibt es bei Eventbrite.

Und hier seht ihr Matteo im Interview mit Dennis Arntjen.

KMU Digital “Die Berater” – Facebook? Brauche ich nicht.

Am 26.07.2016 ist es wieder soweit. Die nächste „Die Berater“ Veranstaltung steht an. Dieses Mal konnten wir mit Katja Raasch aus Hamburg eine Speakerin gewinnen, die das Thema Social Media Marketing lange Jahre kennt und uns in Ihrem Impulsvortrag mit einem Augenzwinkern vielfältige Argumente gegen den Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation präsentieren wird.

Wie immer möchten wir den Vortrag für eine anregende Diskussion rund um das Thema nutzen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme sowie einen lebhaften Austausch. Katja Raasch ist Unternehmerin, Social Media Profi, eine Top Trainerin und erfahrene Strategin. Sie wird uns in ihrem Impulsvortrag näher bringen, warum Social Media aus dem Alltag keines Unternehmens mehr wegzudenken sein sollte und warum trotzdem so viele Unternehmer scheinbar schlüssige Einwände finden.

Hier ein kurzes Video mit Katja Raasch:

Wie immer sind Sie herzlich eingeladen ab 18.30 Uhr das gute Essen im Hotel Esplanade zu genießen und direkt mit dem Netzwerken zu beginnen. Nach dem Essen steigen wir in einen lehrreichen und unterhaltsamen Abend ein.

  • 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr – Ankunft. Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.
  • 19.15 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen
  • 19.25 Uhr – Vorstellung der Teilnehmer: Moderierte Kennenlern-Runde
  • 19.45 Uhr – Impulsvortrag: Katja Raasch „Facebook? Brauche ich nicht. – Argumente gegen den Einsatz von Social Media in der Unternehemenskommunikation.“
  • 20.15 Uhr – Moderierte Frage- und Diskussionsrunde
  • 21.15 Uhr – Netzwerken und Austausch aller Teilnehmer
  • 22.00 Uhr – Langsames Ausklingen

Kosten

Mitglieder unseres Unternehmensnetzwerkes KMU Digital zahlen für den Abend inklusive Essen 15,00 € inkl. MwSt. Alle anderen Gäste zahlen 27,00 € inkl. MwSt.- ebenfalls inklusive Essen. Wer mehr über die Mitgliedschaft bei KMU Digital erfahren möchte, erfährt es hier.

Tickets gibt es über Eventbrite.

Oder alternativ direkt hier:

Wo findet “Die Berater” statt?

Wir sind auch dieses Mal wieder zu Gast im Top Hotel Esplanade, Burgwall 3, Dortmund.

Dort werden die Familie Kortmann und ihre Mitarbeiter für einen tollen Abend mit leckerem Essen und Getränken sorgen.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

“Die Berater” – Am 25.02.2016 mit dem Thema “Die Genrationenfrage: Wie tickt die Generation Y?”

Am 25.02.2016 geht “Die Berater” in die zweite Runde im Jahr 2016. Nachdem wir zuletzt die Frage beantwortet haben, ob mit Hilfe von Online Vertrieb Vertriebsmitarbeiter ihren Job loswerden, widmen wir uns im Februar der Frage nach der optimalen Ansprache verschiedener Generationen im Vertriebsprozess. Dazu wird Sebastian Berg von der Buhr & Team Akademie Impulse liefern und alle Teilnehmer zum mitmachen bewegen.

Unsere “Die Berater” Veranstaltungen sind immer sehr dynamisch und der Austausch unter den Teilnehmern ist sehr intensiv. Das wird am am 25.02.2016 nicht anders sein. Wir möchten uns an diesem Abend der Generationenfrage zuwenden. Ist es notwendig, Entscheider und Kunden unterschiedlicher Generationen auf unterschiedliche Art und Weise anzusprechen? Welche Unterschiede gibt es eigentlich? Zu welcher Generation gehören Sie in Ihrem “Innersten”? Beeinflusst Ihre Zugehörigkeit zu einer bestimmten Generation auch Ihre Kaufentscheidungen?

Wie immer starten wir um 18.00 Uhr mit dem Einlass. Ab 18.30 Uhr ist das Buffet eröffnet und der aktive Austausch kann beginnen.

Agenda

18.30 Uhr – Eröffnung des Buffets
Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.

19.00 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen sowie Vorstellung der Teilnehmer.

19.30 Uhr – Impulsvortrag: „Generation Y. Ist Ihre Mitarbeiter- und Kundenkommunikation auch von gestern?“ Sebastian Berg erarbeitet in seiner Keynote gemeinsam mit allen Teilnehmern wichtige Punkte.

20.00 Uhr – Frage- und Diskussionsrunde

20.35 Uhr – Pause

20.50 Uhr – Ergebnisrunde: Die nächsten Schritte

21.30 Uhr – Langsames Ausklingen

Anmeldung

Tickets für die Veranstaltung kosten für KMU Digital Mitglieder 15,00 € inkl. MwSt. Wer noch nicht Mitglied ist, zahlt 27,00 € zzgl. MwSt. Essen, Getränke und viele neue Erkenntnisse und Idee sind jeweils enthalten.

Die Tickets erhalten Sie hier bei Xing. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da wir maximal 30 Tickets verkaufen. Diese Teilnehmerzahl stellt sicher, dass unser Thema ausreichend diskutiert werden kann. Außerdem erleichtert es den Austausch der Teilnehmer untereinander.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Veranstaltung “Die Berater” am 26.01.2016

Vertrieb Online. Kann man das machen? Und brauche ich dann noch Vertriebsmitarbeiter? Gleich zu Beginn des neuen Jahres haben wir etwas Besonderes für Sie organisiert. Anhand eines Praxisbeispiels erfahren wir, wie Vertrieb online funktioniert, welche Erfolgsfaktoren besonders wichtig sind und ob wir dann überhaupt noch Vertriebsmitarbeiter brauchen.

In unserem Top-Vortrag am 26.01.2016 geht es um die ausgefeilte Online-Vertriebsstrategie der unoso GmbH & Co. KG aus Gevelsberg. Lars-Thorsten Sudmann berichtet uns davon, wie unoso es geschafft hat, mit Hilfe von Webinaren, Webtracking und Inbound Marketing eine komplexe Enterprise Collaboration Software erfolgreich online zu vermarkten.

In folgende Punkte gliedert sich der Vortrag:

– Der Weg vom klassischen Vertrieb zum Online-Vertrieb
– Instrumente des Online-Vertriebs
– Tools und Tipps für digitalen Vertrieb

Agenda:

18.30 Uhr – Ankunft

Die Teilnehmer registrieren sich und knüpfen erste Kontakte zu anderen Gästen. Das Buffet ist eröffnet.

19.15 Uhr – Begrüßung durch Eva Ihnenfeldt und Dennis Arntjen

19.25 Uhr – Vorstellung der Sessions durch die Teilnehmer

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, im Anschluss an den Impulsvortrag und die Frage- bzw. Diskussionsrunde eigene Themen vorzustellen oder mit anderen Teilnehmern über ein bestimmtes Thema zu diskutieren. Wer eine solche „Session“ halten möchte, stellt sein Thema vor.

19.45 Uhr – Impulsvortrag: Vertrieb Online. Kann man das machen? Und brauche ich dann noch Vertriebsmitarbeiter?

Lars-Thorsten Sudmann berichtet aus dem Vertriebsalltag seines Unternehmens und gibt wichtige Impulse.

20.05 Uhr – Frage- und Diskussionsrunde

20.35 Uhr – Sessions zu den Themen die am Beginn vorgestellt wurden

21.15 Uhr – Netzwerken und Austausch aller Teilnehmer

22.00 Uhr – Langsames Ausklingen

Veranstaltungsort

Wie alle unsere “Die Berater” Veranstaltungen findet auch diese wieder im ePort Dortmund in der Mallinckrodtstraße 320 statt. Dort stehen uns ausreichend Räumlichkeiten für den Impulsvortrag sowie die verschiedenen Sessions zur Verfügung.

Kosten

Mitglieder unseres Unternehmensnetzwerkes KMU Digital zahlen für den Abend inklusive Essen und Getränke 15,00 €. Alle anderen Gäste zahlen 27,00 € ebenfalls inklusive Essen und Getränke. Wer mehr über die Mitgliedschaft bei KMU Digital erfahren möchte, der klickt einfach auf den Link.

Achtung: Die Anmeldung für die Veranstaltung ist erst dann verbindlich, wenn der Kostenbeitrag für den Abend (inklusive Buffet und Getränke) entrichtet wurde. Bitte überweisen Sie 15 Euro (KMU-digital Netzwerk-Mitglieder) bzw. 27 Euro (alle anderen Gäste) an folgendes Konto:

Verwendungszweck: KMU-digital – Die Berater – 26.1.16
Kontoinhaber: Eva Ihnenfeldt
Volksbank Bochum/ Witten
BIC: GENODEM1BOC
IBAN: DE97430601290804720900

oder wählen Sie die Anmeldung über Xing

Sobald der Betrag beglichen wurde, erhalten Sie die entsprechende Rechnung (inklusive 19% USt.) per E-Mail für Ihre Buchhaltung.

Unsere Veranstaltungsreihe „Die Berater“

Mit KMU Digital verfolgen wir das Ziel, Wissen zum digitalen Wandel zu vermitteln und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit „Die Berater“ haben wir eine Veranstaltungsreihe konzipiert, mit der wir Wissen zu vielen Themen rund um den digitalen Wandel vermittelt wird. Durch Impulsvorträge, offene Sessions und konstruktiven Austausch gehen unsere Teilnehmer nach jeder Veranstaltung mit viel frischem Wissen nach Hause und wenden dieses Wissen zukünftig an.

Den Titel „Die Berater“ haben wir aus zwei Gründen gewählt. Zum einen ist jeder in seinem Fachbereich Spezialist und somit auch in der Lage, andere zu genau diesem Bereich zu beraten. Außerdem möchten wir mit vielen unserer Veranstaltungen Unternehmensberater und Vertriebler erreichen, die vom Wissen anderer profitieren und dieses Wissen bei der Arbeit mit den eigenen Kunden anwenden können.

Was sind „Sessions“?

Sessions sind offene Vorträge, die entweder spontan oder nur mit geringer Vorbereitung von Spezialisten zu einem selbstbestimmten Thema gehalten werden. Dabei kommt es nicht auf tolle Präsentationsmittel oder eine ausgefeilte Technik an. Das Wissen steht im Vordergrund, alle Teilnehmer beteiligen sich aktiv und aus dem Wissen aller Teilnehmer ergeben sich neue Ideen und Ansätze.