Serie: Interviews mit den Mitgliedsunternehmen von KMU Digital

Wir haben Igor Adolph, Geschäftsführender Gesellschafter der eTrado GmbH und Online Handelsspezialist, zu seinem Unternehmen interviewt.

Hallo Igor, schön das Du heute hier bist und uns einige Fragen beantwortest. Erzähl doch bitte unseren Lesern kurz was eTrado eigentlich macht.

Hallo Dennis. Danke das ich hier sein darf.
eTrado verkauft verschiedene Produkte auf vielen unterschiedlichen Plattformen im Internet. Wir haben zwar auch einen eigenen Onlineshop, setzen aber im Wesentlichen auf Anbieter wie Amazon
und eBay.

Die Produkte die wir dort verkaufen sind höchst unterschiedlich. Es kann sich sowohl um Elektroartikel wie zum Beispiel IP-Kameras handeln als auch um Ledertaschen oder Koffer. Wir sind da nicht festgelegt und verhandeln ständig mit verschiedenen Lieferanten.

Neben Amazon und eBay gibt es ja nicht mehr viele Plattformen. Wo bietet Ihr eure Artikel sonst noch an?

Wie gesagt. Amazon und eBay. Wobei Amazon schon der hauptsächliche Kanal ist. Daneben gibt es noch Plattformen von Hertie und Karstadt. Hier stellen wir Produktbeschreibungen zur Verfügung und legen selber die Preise fest. Das läuft also ähnlich wie bei Amazon. Die Betreiber der Plattformen sind nicht die eigentlichen Verkäufer der Produkte. Das wissen Endkunden oft gar nicht, ermöglicht den Betreibern aber ein sehr breites Warenangebot darzustellen und so gegen den starken Konkurrenten Amazon zu bestehen.

Neben diesen Plattformen versuchen wir aber auch auf Plattformen wie zum Beispiel Groupon, brands4friends und venteprivee präsent zu sein.

Was möchtet ihr in Zukunft noch umsetzen?

Neben der Ausweitung auf andere Plattformen steht die Expansion in verschiedene europäische Länder auf dem Plan.

Dazu bieten uns die verschiedenen Plattformen gute Gelegenheiten, die wir mit unserem eigenen Onlineshop gar nicht hätten. Amazon zum Beispiel macht es uns sehr leicht, in verschiedenen Ländern Europas das identische Produktportfolio anzubieten wie hier in Deutschland.

Wir müssen dabei ganz klar darauf achten, welche Produkte in welchen Ländern gut oder schlecht funktionieren. Besonders Amazon belohnt hohe Verkaufszahlen mit einem guten Ranking bei der Produktsuche und bestraft die Händler wegen schwacher Produktbeschreibungen, zu weniger Bewertungen und verschiedener anderer Faktoren. Wenn man da als Händler nicht immer einen Blick drauf hat, dann kann das schnell schief gehen.

Wir haben da aber sehr viele Erfahrungen gesammelt und sind zuversichtlich, dass wir diese auch auf anderen Märkten erfolgreich nutzen können.

Welches sind die größten Herausforderungen für die nächsten Monate?

Wir sind aktuell dabei, unsere Social Media Aktivitäten auszuweiten und Kunden über diese Kanäle anzusprechen. Das ist nicht ganz einfach und erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Insbesondere das Empfehlungsmarketing hat auf den verschiedenen Handelsplattformen eine große Bedeutung. Viele ehrliche Bewertungen führen zu besseren Rankings in der Produktsuche und somit zu höheren Verkaufszahlen. An dieser Stelle kann uns Social Media sicherlich weiterhelfen.

Zusätzlich zu Kundenkontakten über Social Media nutzen wir Netzwerke wie KMU Digital für den fachlichen Austausch und um ehrliches Feedback zu unseren Produkten zu erhalten. Das funktioniert schon ganz gut und verspricht gute Erfolge.

Igor. Ich danke Dir, dass Du meine Fragen so ausführlich beantwortet hast. Wir werden in den nächsten Monaten sicherlich noch viele Male über Themen rund um verschiedene Plattformen und Online Vermarktungsstrategien sprechen.

Hinweis: Dieses Interview ist im Rahmen der Mitgliedschaft von e-Trado im Unternehmensnetzwerk KMU Digital entstanden. Wir begrüßen mit solchen Interviews unsere neuen Mitglieder und stellen diese so allen unseren Lesern vor. In Zukunft wird es außerdem auch die Möglichkeit geben, sich als neues Mitglied mit einem Videointerview zu präsentieren.22

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.